Herzlich willkommen!

Praxisnah und wissenschaftlich fundiert

Unsere Weiterbildungsangebote richten sich an interessierte an Fach- und Führungskräfte der Region. Sie eröffnen die Möglichkeit, berufsbegleitend neue Qualifikationen und weitere Kompetenzen zu erwerben und so die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Auf hohem akademischen Niveau und zugleich praxisorientiert bauen wir unser Weiterbildungsangebot aus. Unser aktuelles Angebot lehnt sich an das breit gefächerte Lehr- und Forschungsspektrum unserer Fachbereiche an und reicht vom Tagesseminar bis zum berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudium.


Unser Weiterbildungsangebot im Überblick

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge:

Bachelor Allgemeiner Maschinenbau

Bachelor Betriebswirtschaftslehre

Bachelor Mechatronik

Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen


Berufsbegleitende Masterstudiengänge:

Master Elektromobilität

Master Maschinenbau


Akademische Weiterbildungsangebote:

Seminare im Bereich Technik 

Seminare im Bereich Wirtschaft

News

Thumb loch fr send klein

KURZBESCHREIBUNG

Das Laserschneiden ist ein Standardverfahren zum Trennen von Blechen. Dabei schmilzt der fokussierte Laserstrahl das Metall und die Schmelze wird mit einem Prozessgasstrom ausgetrieben. Die geringe Wärmeeinflusszone ist ein wesentlicher Vorteil des Lasers. Sie lernen die Berechnung der Laserqualitätskennzahl aus den Laserparametern kennen, formulieren die Strahlausbreitung (Kaustik) des Laserstrahls und kategorisieren den Lasertyp und die Laserqualität entsprechend den Anforderungen an maximale Blechdicke und Material. Wir diskutieren die Wechselwirkung zwischen Strahl und Materie und Sie verstehen, wieso sich Festkörperlaser für Dünnblechanwendungen und CO2-Gaslaser für Dickbleche eignen. Die Schnittqualität wird mit typischen Fehlermerkmalen und anhand von Beispielen bewertet. Zum Abschluss werden Untersuchungen mit einem Laser im LaserApplikationsZentrum der Hochschule Aalen durchgeführt.


ZIELSETZUNG

Am Ende des Seminars verstehen Sie die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Schneidlasern CO2-Laser und Festkörperlaser hinsichtlich des Aufbaus, der Absorptionseigenschaften der zu schneidenden Metalle (sogenannte Fresnel-Absorption) und der Plasmaabsorption. Sie lernen die Bedeutung der Strahlparameter, deren Einfluss auf die Strahlqualität und damit auf die maximale Blechdicke kennen und können anhand von Mustern den Einfluss der Laser auf die Schnittqualität beurteilen. Im Labor untersuchen Sie den Einfluss von Fokuslage und Streckenenergie (Laserleistung und Vorschubgeschwindigkeit) auf die Schneidqualität.


INHALTE

      • CO2-Gaslaser und Festkörperlaser: Funktionsprinzip, Strahlausbreitung, Strahlqualität mit Übung
      • Grundprinzipen des Laserschneidens: Brennschneiden, Schmelzschneiden und Sublimationsschneiden
      • Streckenenergie und ihre Bedeutung
      • Absorptionseigenschaft von Metallen: Werkstoff, Einfallswinkel und Wellenlänge (Laser)
      • Labor: Vorführung mit TLD4002 - Scheibenlaser mit Portalanlage


ZIELGRUPPE

Das Seminar richtet sich an technisch interessierte Personen, die sich ein Verständnis über die Lasermaterial-bearbeitung mit Vertiefung Laserschneiden verschaffen wollen, wie zum Beispiel interessierte Anwender oder Einsteiger ohne spezielle Vorkenntnisse.

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Harald Riegel

Dauer

1 Tag

Termin

09.03.2017

Veranstatungsort

Hochschule Aalen

Gebühr

780 Euro

Teilnehmerzahl

4 – 15 Teilnehmer

Buchungsnummer

2016-T0040

Anmeldeschluss

23.02.2017

Anmeldung

Thumb artikel schw bische zeitung

Beim berufsbegleitenden Studium gibt es trotz hoher Belastung relativ wenige Abbrecher.

Alexandra Jürgens berichtet in der Schäbischen Zeitung über Ihre Erfahrungen bei der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen. Lesen Sie hier!




Thumb hutwurf klein

Im Rahmen der Absolventenfeier im neuen Innovationszentrum der Hochschule Aalen wurden am Samstag, 19.11.2016 die Bachelor- und Masterbriefe an die Absolventen der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen verliehen. Alexandra Jürgens, Geschäftsführerin der Weiterbildungsakademie begrüßte die Absolventen und würdigte ihre Leistung: „Ein berufsbegleitendes Studium neben einem Vollzeitjob erfordert viel Disziplin und Ausdauer.“ Sie freue sich daher umso mehr, dass sie auch in diesem Jahr wieder über 60 Absolventen zum erfolgreichen Studienabschluss gratulieren dürfe. Im Anschluss daran überreichten die Studiendekane der berufsbegleitenden Studiengänge Bachelor Maschinenbau & Mechatronik, Bachelor Betriebswirtschaftslehre und Master Maschinenbau die Bachelor- und Masterzeugnisse.

Besonders hervorgehoben wurde an diesem Abend die Leistung von Klaus Reichert. Er ist Absolvent des Bachelorstudiengangs Maschinenbau und Mechatronik und erhielt den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis des Fördervereins der Hochschule Aalen als jahrgangsbester Absolvent. Konrad Grimm, Vorsitzender des Fördervereins überreichte den Preis und gratulierte dem Preisträger zu seiner herausragenden Leistung: „Herr Reichert erzielte überdurchschnittliche Studienleistungen und zeichnet sich durch ein außerordentliches Engagement aus.“ Besonders gewürdigt wurde auch seine Abschlussarbeit zum Thema „Integration und Test eines Schraubwerkzeugs an einem Kuka Leicht-Roboter“, die eine Weltneuheit im Bereich Digitalisierung darstellt. Herr Reichert hat an der Entwicklung eines Schraubroboters mitgearbeitet, die es ermöglicht, dass Mitarbeitern monotone und kräftezehrende Arbeiten abgenommen werden können.

Im Anschluss lud das Team der Weiterbildungsakademie ihre Absolventen mit Freunden und Familie ein, auf den erfolgreichen Studienabschluss anzustoßen und gemeinsam auf die Studienzeit zurückzublicken.