News

Studierende der berufsbegleitenden Masterstudiengänge Maschinenbau, General Management, Wirtschaftsingenieurwesen und Technikmanagement zu Besuch in SüdafrikaAuslandsstudienwoche in Bloemfontein – Studierende lassen sich vom „schönsten Ende der Welt“ begeistern.

Image 678 grafik

Die Studierenden der berufsbegleitenden Studiengänge am Kap der Guten Hoffnung (Foto: Benedikt Imhof)

BLOEMFONTEIN Die Anreise nach Südafrika erfolgte gemeinsam, dann unterteilten sich die Studierenden in zwei Gruppen. Eine Gruppe hörte die Vorlesung „Digital Product Development“ und beschäftigte sich intensiv mit CAD-Systemen und erstellte Modelle mit Hilfe der 3D-Drucker, die andere Gruppe lernte in der Vorlesung „Human Resoures Management“ mehr über die Planung und Entwicklung von Personal in Unternehmen und über Personalmanagement in Zeiten von Industrie 4.0.

Neben den Vorlesungen standen eine Firmenexkursion und natürlich Sightseeing auf dem Programm. Die Gruppe besuchte die Firma Raubex, eines der größten Bauunternehmen Südafrikas. Neben einem informativen Vortrag über die Firma fand eine spannende Führung durch den firmeneigenen Steinbruch statt.

Neben den Vorlesungen hatten die Studierenden auch Zeit, die Kultur und Natur Südafrikas kennenzulernen. So stand eine Fotosafari, ein traditioneller südafrikanischer Grillabend, auch „Braii“ genannt sowie ein Tagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung auf dem Programm.