News

Fachkurse Elektromobilität

ESF-Förderung für zukunftsträchtige Weiterbildungsangebote

Die Elektromobilität gilt als die wesentliche Technologie, um einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Umgang mit dem Personen- und Güterverkehr zu gestalten.
Interessierten Personen, die ihre Kenntnisse im Bereich Elektromobilität erweitern möchten, stehen fünf ausgewählte Fachkurse zur Verfügung, die durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg unterstützt werden. Gefördert werden Beschäftigte aus Unternehmen, Unternehmerinnen und Unternehmer, Gründungswillige und Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, die in Baden-Württemberg wohnhaft oder beschäftigt sind.
Bei den Fachkursen handelt es sich um die Themenfelder "Ladeinfrastruktur und das System Elektromobilität", "Hybride Fahrzeugsysteme", "Leistungselektronik und Steuergeräte/Sicherheitskonzepte", "Antriebsstrang und Antriebssysteme" sowie "Batterie- und Brennstoffzellentechnologie".
Die genauen Kursbeschreibungen und weitere Details zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter www.wba-aalen.de.

Interaktives Seminar Projektmanagement

Professor Harry Bauer berichtet über seine Erfahrungen beim Managementseminar an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen.

Professor Harry Bauer ist seit 4 Jahren Professor für Produktmanagement in der Fakultät Optik und Mechatronik an der Hochschule Aalen. Neben seiner Professur bietet er bei der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen auch ein Seminar zum Thema "Projektmanagement" an. Weiterlesen...

Juni 2016

Absolvent Stephan Schmid führt durch Forschung und Entwicklung

Mehr als 20 Studierende des berufsbegleitenden Master Maschinenbau haben ihr Studium an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen zwischenzeitlich erfolgreich abgeschlossen und zählen damit zu den "Alumnis", den Ehemaligen also. Einer davon ist Stephan Schmid, der bei der Firma Mapal Dr. Kress KG in Aalen arbeitet und von 2012 bis 2014 erfolgreich sein berufsbegleitendes Masterstudium in Maschinenbau absolviert hat. Weiterlesen...

Juni 2016

Masterstudium neben dem Job

Student Michael Thierer aus Göppingen berichtet über seine Erfahrungen

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiums stellt sich für viele Absolventen die Frage, ob sie arbeiten gehen und eigenes Geld verdienen oder doch lieber ein Masterstudium anschließen sollen. Bei den Masterstudiengängen Maschinenbau und Elektromobilität (HfSW), die über die Weiterbildungsakademie der Hochschule angeboten werden, ist beides möglich. Diesen Studienprogrammen liegt ein Präsenzkonzept zugrunde, wo die Vorlesungen am Freitagnachmittag und Samstag stattfinden und sich so Studium und Beruf miteinander verbinden lassen. Um einen hohen Praxisbezug zu gewährleisten, gehört zu den Zulassungsvoraussetzungen der Nachweis einer Berufserfahrung nach dem Erststudium von in der Regel einem Jahr.
Doch wie gelingt es, einen stressigen Job und ein anspruchsvolles, spezialisiertes Masterstudium unter einen Hut zu bringen? Wir haben Michael Thierer (29) gefragt, der im zweiten Semester Elektromobilität studiert und bei der Firma TZM in Göppingen arbeitet. Weiterlesen

Februar 2016

Zu Gast in Istanbul

Das gemeinsame Forschungsprojekt der Marmara Universität Istanbul und der Weiterbildungs-akademie der Hochschule Aalen

Der britische Bankier und Finanzier Nathan Rotschild soll einmal gesagt haben, "Wahres Geschick zeigt sich, wenn Kanonenkugeln durch die Luft fliegen und nicht, wenn Violinen in den Ballsälen erklingen." Bei Führungsqualitäten verhält sich das ebenso. Wenn das Geschäftsklima rauer und das wirtschaftliche Umfeld unberechenbarer wird, bedarf es mehr als einen Frühstücksdirektor. Es braucht Menschen, die Eigenschaften wie Vorausschau, Urteils- und Entscheidungsvermögen sowie Lernbereitschaft haben und den Mut und die notwendige Objektivität mitbringen, Herausforderungen einzugehen. Im Rahmen eines Forschungsprojektes waren Studenten der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen in Istanbul. Die Gruppe des Bachelors Betriebswirtschaftslehre war im Februar für eine Woche zu Gast bei der Marmara Universität in Istanbul. Dort erarbeiteten sie gemeinsam mit türkischen Studenten der "Deutschsprachigen Abteilung für Betriebswirtschaftslehre", was Führungsqualitäten in Krisensituationen ausmacht. Aufgabe war es, Führungskräfte in der Textil und Hotelbranche zu interviewen und aus den Antworten herauszuarbeiten, wie diese auf und in Krisensituationen reagieren, wie sie sich an die Situation anpassen und ob sie dadurch tatsächlich Führungsqualitäten zeigen. Weiterlesen...

Dezember 2015 | Wirtschaft Regional

Techniker ist Jahrgangsbester der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen

Am 14.11.2015 verlieh der Förderverein der Hochschule einen Sonderpreis an Herrn Jürgen Weiß, jahrgangsbester Absolvent der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen.
Jörn Makko, Vorsitzender des Fördervereins überreichte den Preis im Wert von 500 Euro und stellte fest, dass "die Erfolgsaussichten für ein berufsbegleitendes Studium am besten sind, wenn man Unterstützung seitens des Arbeitgebers erhält." Weiterlesen...

14.11.2015 | News

Zeugnisübergabe an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen

Im Rahmen einer feierlichen Absolventenfeier wurden am 14. November die Bachelor- und Masterbriefe an die Absolventen der Weiterbildungsakademie verliehen.
Der Rektor, Prof. Dr. Schneider begrüßte die Absolventen mit den Worten "Sie sind meine Helden" und würdigte die Leistung der anwesenden Absolventen. Weiterlesen...

17.10.2015 | AIM Die Extra-Zeitung der Schwäbischen Post

Den Horizont erweitern

Mit dem Ziel, die berufliche Weiterbildung in der Region zu fördern, ist die Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen als zentrale Einrichtung im Jahr 2009 an den Start gegangen. Inzwischen gibt es fünf berufsbegleitende Studiengänge und die Nachfrage ist nach wie vor gut. 50 bis 70 Neu-einsteiger entscheiden sich pro Jahr für eine höhere Qualifikation und damit für bessere Berufs-chancen. Eine davon ist Susanne Gausepohl, die den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Weiterbildungsakademie abgeschlossen hat. Weiterlesen...

Jessika Walzel, Absolventin Master Maschinenbau berufsbegleitend
16.07.2015 | Aalener Nachrichten

Erfolgreich als Maschinenbau-Ingenieurin

Frauen und Technik? Das passt sehr gut, findet die erste Absolventin des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Maschinenbau der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen

Jessika Walzel, 26, hat als erste Absolventin den berufsbegleitenden Masterstudiengang Maschinenbau mit der Traumnote 1,7 an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen 2014 absolviert und arbeitet nun als Berechnungsingenieurin bei der L'Orange GmbH in Stuttgart. Weiterlesen...

Janina Bohler, Studiengangmanagerin BWL berufsbegleitend, Weiterbildungsakademie der Hochschule Aale
08.07.2015 | News

3 Fragen an unsere Studiengangmanagerin Bachelor Betriebswirtschaftslehre Janina Bohler

Janina Bohler ist Ansprechpartnerin für unsere Studienganginteressierten, Professoren und Studierenden im berufsbegleitenden Studiengang "Bachelor Betriebswirtschaftslehre" an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen. Sie weiß ganz genau, was es heißt, sich neben dem Beruf weiterzubilden, denn sie hat selbst nebenberuflich den Bachelorstudiengang "Betriebswirtschaftslehre" mit dem Schwerpunkt Personalmanagement an der Weiterbildungsakademie absolviert.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?
Mein Arbeitsalltag besteht hauptsächlich darin, den Studienbetrieb zu organisieren. Weiterlesen...

Bildungszeit WBA, Bildungszeit Weiterbildungsakademie Hochschule Aalen, Bildungsurlaub Studium
167.6.2015 | News

Bildungszeit in Baden-Württemberg

5 Tage bezahlte Bildungszeit pro Jahr für berufsbegleitendes Studium & Seminare

Arbeitnehmer/innen und Auszubildende in Baden-Württemberg, deren Beschäftigungsverhältnis seit mind. zwölf Monaten besteht haben zum 1. Juli 2015 einen Anspruch auf 5 Tage bezahlte Bildungszeit pro Jahr.

Der Anspruch auf Bildungszeit ist gegenüber dem Arbeitgeber so frühzeitig wie möglich, spätestens aber acht Wochen vor Beginn der Bildungsmaßnahme, schriftlich geltend zu machen. Die Ablehnung kann nur bei dringenden betrieblichen Belangen erfolgen. Weiterlesen...

07.06.2015 | schwaebische.de

Seminare für den Mittelstand an der Hochschule Aalen

Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen investieren in Fortbildungen mit praktischem Nutzen

Seminar Mittelstand, Assfalg GmbH, KMU

Kontinuierliche betriebliche Weiterbildung ist sowohl für Unternehmen als auch für ihre Mitarbeiter lohnenswert – die Firmen sichern sich ihre Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit, die Beschäftigten verbessern durch aktualisiertes Fachwissen ihre Karrierechancen und ihre beruflichen Perspektiven. Annette Assfalg, Geschäftsführerin der mittelständischen Assfalg GmbH in Schwäbisch Gmünd, kann das nur bestätigen und fügt hinzu, dass "Weiterbildung gerade auch für kleinere und mittlere Unternehmen an Bedeutung zunimmt, um im globalen Wettbewerb zu bestehen und gleichzeitig dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken." Weiterlesen...

Franziska Brenner
01.05.2015 | Daheim am Ipf

Trotz Studium weiter im Beruf aktiv

Franziska Brenner im Interview

Wenn für die Neresheimerin Franziska Brenner morgens der Arbeitstag bei der Carl Zeiss Industrielle
Messtechnik GmbH in Oberkochen beginnt, dann weiß die 19-jährige Mechatronikerin genau, dass es manche Tage in sich haben werden. Seit September vergangenen Jahres absolviert die junge Frau den Bachelor Studiengang Mechatronik an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen. Und das parallel zu ihrem Job. Weiterlesen...

Marc Widmannott, Master Maschinenbau berufsbegleitend
01.05.2015 | Frizz Ulm

Master Maschinenbau, Marc Widmannott im Interview

Vorstellung des berufsbegleitenden Studiengangs Master Maschinenbau

Marc Widmannott studiert im 4. Semester Maschinenbau im Bereich

Wie bist du auf Idee gekommen diesen berufsbegleitenden Studiengang und nicht ein Fernstudium zu belegen?

Ein Fernstudium kam für mich von vorn herein nicht in Frage. Ich wollte gezielt möglichst viele Kontaktstunden und ein Studium, welches einem regulären Vollzeitstudium so ähnlich wie möglich ...Weiterlesen...

April 2015 | Nummer 4 | Wirtschaft Regional

Das aktuelle Interview: Martin Klassen, WBA-Studierender

Berufsbegleitendes Studieren setzt Unterstützung voraus

Ein Blick auf den Arbeitsmarkt beweist, dass Arbeitskräfte mit einem Bachelorabschluss beste Chancen
auf eine Anstellung haben. Selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind Fachkräfte – insbesondere Ingenieure und Betriebswirte gefragt. Bald übersteigt die Anzahl der altersbedingt ausscheidenden Fachkräfte die Anzahl der Absolventen. "Ein berufsbegleitendes Studium eröffnet auch längst Ausgelernten die Möglichkeit, diesen Bedarf für sich zu nutzen", sagt Alexandra Jürgens, Geschäftsführerin der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen (WBA). Weiterlesen...

Markus Leyh, Firma Althammer, berufsbegleitend studieren, Bachelor Maschinenbau
30.03.2015 | Schlossblick Heidenheim

Beruf + Studium = Erfolg

Wenn sich seine Kollegen bei der Firma Althammer in Heidenheim am Freitagnachmittag auf ein ruhiges Wochenende freuen, macht sich Markus Leyh jede Woche auf den Weg nach Aalen. Um 15.30 Uhr beginnt dort sein berufsbegleitendes Maschinenbau-Studium. Weiterlesen...

berufsbegleitenden BWL-Studierende Auslandsstudienwoche
25.03.2015 | News

BWL-Studierende zur Auslandsstudienwoche in London

Die berufsbegleitenden BWL-Studierenden JG 13, waren vom 14.-21. März zur Auslandsstudienwoche in London. Begleitet wurden sie von der Englischdozentin Filomena Morgado.

Im Rahmen ihrer Englischvorlesung erarbeiteten die Studierenden vor Ort ein Projekt. Dieses wurde am Ende der Woche bei einem Präsentationstraining vorgestellt. Zusätzlich nahmen die Studierenden an einem Workshop "Across Cultural Boundaries" at the Regent´s University teil. Daneben stand natürlich Sightseeing und Shopping auf dem Programm und eine Busfahrt nach Oxford. Hier gab es eine interessante Führung durch die voll automatisierte Mini Fabrik, die Studierenden konnten somit einen Einblick in englische Unternehmensprozesse gewinnen.

Student Sascha Müller, berufsbegleitend Bachelor Betriebswirtschaftslehre Weiterbildungsakademie der
01.03.2015 | Soko Magazin

Sascha Müller im Interview - berufsbegleitend zum Bachelor BWL

Sascha, 25, berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaftslehre, Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen, 2. Semester

Warum hast du dich für ein berufsbegleitendes Studium entschieden?
Das Studium in berufsbegleitender Form ermöglicht mir es mich akademisch weiterzubilden ohne aus dem Beruf auszusteigen. Weiterhin arbeiten zu können war für mich die ausschlaggebende Bedingung, da ich eine kleine Tochter habe und diese auch nicht zu kurz kommen soll. Weiterlesen...

24.02.2015 | Newsletter Verein Deutscher Ingenieure

Neuer berufsbegleitender Studiengang:

Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen

Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen an der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen

Die Hochschule Aalen hat in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen ein weiteres berufsbegleitendes Studienangebot im Angebot. Ab dem kommenden Wintersemester wird der neue Studiengang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen angeboten, der akademische Grad "Bachelor of Engineering" kann innerhalb von sieben Semestern erworben werden. Bereits über 250 Berufstätige aus Baden-Württemberg qualifizieren sich nebenberuflich durch die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Maschinenbau und Mechatronik und mit den Masterstudiengängen Maschinenbau und Elektromobilität an der Weiterbildungsakademie. Studierende können ihre bereits beruflich gesammelten Erfahrungen mit dem interdisziplinären Präsenzstudium, das Inhalte der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften vereint, ergänzen. Im späteren Verlauf bietet sich die Möglichkeit, durch die Kombination von Wahlpflichtmodulen und Vertiefungsrichtungen, die Ausrichtung des Bachelorstudium selbst mit zu gestalten.

Ein besonderes Merkmal ist die enge Anbindung an die Lehre und Forschung der Hochschule Aalen und der Praxisbezug, in Form von konkreten Projektarbeiten mit der Industrie. Die Präsenzlehrveranstaltungen finden Freitagnachmittag und Samstag an der Hochschule Aalen statt. Die künftigen Absolventen werden in erster Linie auf komplexe technische und wirtschaftswissenschaftliche Aufgaben vorbereitet. Aufgrund der vielseitigen Ausrichtung haben Absolventen des Studiengangs Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen sehr gute berufliche Perspektiven im In- und Ausland.

Der Rektor der Hochschule Aalen, Prof. Dr. Gerhard Schneider, betonte bei der Vorstellung des Studienkonzeptes: "Unsere konsekutiven Masterstudiengänge im Bereich des Wirtschaftsingenieurwesens sind hervorragend nachgefragt. Ich freue mich daher, dass wir damit im Weiterbildungsbereich ein entsprechendes Angebot anbieten können."

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli jeden Jahres. Eine Informationsveranstaltung für Studieninteressierte findet am Montag, den 16.03.2015, um 18:00 Uhr an der Hochschule Aalen, Campus Burren statt. Wer sich selbst ein Bild von einem Studium an der Weiterbildungsakademie machen möchte, kann dies im Rahmen eines Schnupperstudiums an einem Vor- oder Nachmittag tun. Bei Interesse kontaktieren Sie die Studiengangsmanagerin Antje Eigl unter Tel.: 07361/576-4982. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.wba-aalen.de.