Berufsbegleitendes Studium

Berufsbegleitend studieren an einer staatlichen Hochschule in Baden-Württemberg


Zukunftschancen

Ingenieure und Betriebswirte auch künftig sehr gefragt
Ein Blick auf den Arbeitsmarkt beweist es: Selbst in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind Ingenieure und Betriebswirte gefragt. Die Arbeitslosigkeit bei beiden Berufsgruppen ist verschwindend gering. Schon bald übersteigt die Anzahl der altersbedingt ausscheidenden Ingenieure die Anzahl der Absolventen. In zehn Jahren rechnet das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln mit einem Mangel von mindestens 200.000 Ingenieuren deutschlandweit. Das gilt fast gleichermaßen im Bereich der Betriebswirtschaftslehre.
Sie haben mit Ihrem Bachelorabschluss hervorragende Chancen auf den Arbeitsmarkt, insbesondere hier in der Region Ostwürttemberg, wo die Absolventern der Hochschule Aalen sehr gefragt und geschätzt werden. Sie sichern sich langfristig Ihren Arbeitsplatz.


Praxisnähe

Verzahnung von Theorie und Praxis
Beim berufsbegleitenden Studium stehen die Vorlesungsinhalte immer im Bezug zur Praxis und können oftmals sofort angewandt werden. Neben der Vermittlung von wissenschaftlichen Grundlagen steht der Transfer auf die betriebliche Praxis im Vordergrund. Viele Praxisprojekte während des Studiums und auch die Bachelorarbeiten stammen meist aus dem beruflichen Alltag der Studenten.


Sicherheit

Keine Angst vor Arbeitslosigkeit
Ein berufsbegleitendes Studium ermöglicht Ihnen Ihren Arbeitsplatz zu behalten, weiter Geld zu verdienen und sich gleichzeitig zu qualifizieren. Bei den Arbeitgebern werden Absolventen von berufsbegleitenden Studiengängen als hoch motivierte und sehr belastbare Mitarbeiter geschätzt.
Sollten Sie unerwartet Ihren Arbeitsplatz verlieren, können Sie auf Wunsch jederzeit ihr Studium in Vollzeit an der Hochschule Aalen beenden. Alle Prüfungen werden Ihnen selbstverständlich entsprechend angerechnet.